about
über die reihe
dive in
events
kontakt
contact
presse
press
ENDE

Interiour Sound Design

Charlotte Simon & Toben Piel (Les Trucs)

Online (vormals Maritim Hotel Darmstadt)

15.1.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 20:00 Uhr

Die als Band Les Trucs gefeierten Frankfurter Musiker*innen Charlotte Simon und Toben Piel nehmen sich der Idee einer Musique d’ameublement (Musik als Möbelstück) an und möchten diese materiell – ergo in Holz gezimmert – ernstnehmen. Hierfür kreieren sie in ihrem Keller eine Hausbar mit illustren Gästen und überraschenden Momenten, an dem das Home Bar-Publikum per Video- und Tonschalte teilnehmen kann. Es beginnt ein ätherumgreifendes Spiel mit Synthesizern und Aufmerksamkeiten.

Signature-Drink des Abends: Der letzte Drink
1 Teil Havana Club, 3 Teile Limettensaft, Eis, Zitrone, mit Apfelsaft aufgefüllt, umgerührt und ausgetrunken.

Mit: Charlotte Simon, Frankfurt (Komposition, Performance), Toben Piel, Frankfurt (Komposition, Performance); Florian Mania & Daniel Degeest (Performance)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 20:00

The Frankfurt musicians Charlotte Simon and Toben Piel, celebrated as the band Les Trucs, have taken up the idea of a musique d'ameublement (music as a piece of furniture) and want to take it seriously materially - ergo carpentered in wood. For this purpose, they create a home bar in their cellar with illustrious guests and surprising moments, in which the home bar audience can participate via video and audio link. An ethereal game with synthesizers and attentions begins.

Signature drink of the evening: The last drink.
1 part Havana Club, 3 parts lime juice, ice, lemon, topped up with apple juice, stirred and drunk.

With: Charlotte Simon, Frankfurt (composition, performance), Toben Piel, Frankfurt (composition, performance), Florian Mania & Daniel Degeest (Performance)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Music for Hotel Bars Machine

Oliver Augst

Online (vormals Radisson Blu Schwarzer Bock Wiesbaden)

22.1.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 19:00 Uhr

Hotelbarmusik ist Musikarbeit, vielleicht sogar Fließbandmusikarbeit. Die Schichten teilen sich in Songs, der Applaus nach der Fähigkeit die Aufmerksamkeit in der Band aufrechtzuerhalten. Oder reicht es, einfach den Anfang und das Ende eines Songs gut zu bringen? Oliver Augst überträgt die On- and Off-Spielchen einer musikalischen Live-Situation ins Digitale und bat seine Musiker*innen Samples für ihn aufzunehmen. Pedro González Fernández programmiert daraufhin eine digitale Maschine, die es erlaubt einen endlosen musikalischen Stream zu erzeugen, den sich die Gäste nun nach Hause in ihre Hausbarsituation holen können. Oliver Augst wird persönlich in das Endloswerk einführen und den passenden Drink dazu servieren.

Signature-Drink des Abends: James Bond Martini
6cl Gin, 2cl Wodka, 1cl trockener Wermut, Eiswürfel. Packe alle Zutaten in ein Rührglas mit reichlich Eiswürfeln und schüttel so lange bis das Glas von außen beschlagen ist. Geb den Mix anschließend in ein vorgekühltes Martini-Glas und garniere das Ganze mit einer Olive. Noch schöner sieht es aus, wenn du danach eine hauchdünne Zitronenscheibe ins Glas dazugibst.

Mit: Marcel Daemgen, Offenbach (Klavier), JD Zazie, Berlin (Turntables, CDj), Gregor Praml, Frankfurt (Bass), Pedro González Fernández, Hamburg (Programmierung), Oliver Augst, Paris/Ludwigshafen (Komposition, Stimme)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 19:00

Hotel bar music is music work, maybe even assembly line music work. The shifts divide into songs, the applause according to the ability to maintain attention in the band. Or is it enough to simply bring the beginning and end of a song well? Oliver Augst transfers the on and off games of a live musical situation to the digital and asked his musicians to record samples for him. Pedro González Fernández then programmed a digital machine that makes it possible to create an endless musical stream that guests can now bring home to their house bar situation. Oliver Augst will personally introduce the endless work and serve the matching drink.

Signature drink of the evening: James Bond Martini.
6cl gin, 2cl vodka, 1cl dry vermouth, ice cubes. Put all the ingredients in a mixing glass with plenty of ice cubes and shake until the outside of the glass is misted up. Then pour the mix into a chilled martini glass and garnish with an olive. It looks even better if you add a thin slice of lemon to the glass.

With: Marcel Daemgen, Offenbach (piano), JD Zazie, Berlin (Turntables, CDj), Gregor Praml, Frankfurt (bass), Pedro González Fernández, Hamburg (Programmierung), Oliver Augst, Paris/Ludwigshafen (composition, voice)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Well, you back up and push – Songs from the Fifth Floor

Annesley Black & Friederike Thielmann

Online aus der Marmion Bar im Lindley Hotel Frankfurt

28.2.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 20:30 Uhr

Der verwaisten Marmion Bar, auf dem schicken Lindley Hotel im fünften Stock thronend, stellen Annesley Black und Friederike Thielmann eine weit entfernte, ebenso verwaiste Welt entgegen – die der aus den Südstaaten der USAkommenden Bluegrass-Musik. Die Musiker*innen sind vor Ort und hören den Geistern der Bar nach. Mit der Skyline der Rolling Hills im Auge, die Resonanz von Fiedel und Mandoline im Ohr und mit Whisky in der Kehle zersetzen sich so langsam am leeren Tresen die großen Erzählungen berühmter Frauenmörder. Und an den vollverglasten Außenwänden der Marmion Bar bricht sich das „Howling“.

Signature-Drink des Abends: Rattlesnake Smash
Ein Whiskey Smash mit Wild Turkey 101 Bourbon, Minze, Zitrone, Zitronenschale, Absinth, Zimt.

Mit: Annesley Black, Frankfurt (Komposition, Banjo, Stimme), Paul Cannon, Frankfurt (Kontrabass, Stimme), Robin Hoffmann, Frankfurt (Gitarre, Stimme), Joon Laukamp, Köln (Fiedel, Mandoline, Stimme), Friederike Thielmann, Frankfurt (Regie)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 20:30

Annesley Black and Friederike Thielmann juxtapose the deserted Marmion Bar, perched on the fifth floor of the chic Lindley Hotel, with a faraway, equally deserted world – that of bluegrass music from the southern states of the USA. The musicians are on location and listen to the spirits of the bar. With the skyline of the Rolling Hills in their eyes, the resonance of fiddle and mandolin in their ears and whisky in their throats, the tall tales of famous lady-killers slowly disintegrate at the empty bar. And the "Howling" breaks on the fully glazed outer walls of the Marmion Bar.

Signature drink of the evening: Rattlesnake Smash
A whiskey smash with Wild Turkey 101 bourbon, mint, lemon, lemon peel, absinthe, cinnamon.

With Annesley Black, Frankfurt (composition, banjo, voice), Paul Cannon, Frankfurt (double bass, voice), Robin Hoffmann, Frankfurt (guitar, voice), Joon Laukamp, Köln (fiddle, mandoline, voice), Friederike Thielmann, Frankfurt (direction)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Well, you back up and push – Songs from the Fifth Floor

Annesley Black & Friederike Thielmann

Online aus der Marmion Bar im Lindley Hotel Frankfurt

28.2.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 20:30 Uhr

Der verwaisten Marmion Bar, auf dem schicken Lindley Hotel im fünften Stock thronend, stellen Annesley Black und Friederike Thielmann eine weit entfernte, ebenso verwaiste Welt entgegen – die der aus den Südstaaten der USAkommenden Bluegrass-Musik. Die Musiker*innen sind vor Ort und hören den Geistern der Bar nach. Mit der Skyline der Rolling Hills im Auge, die Resonanz von Fiedel und Mandoline im Ohr und mit Whisky in der Kehle zersetzen sich so langsam am leeren Tresen die großen Erzählungen berühmter Frauenmörder. Und an den vollverglasten Außenwänden der Marmion Bar bricht sich das „Howling“.

Signature-Drink des Abends: Rattlesnake Smash
Ein Whiskey Smash mit Wild Turkey 101 Bourbon, Minze, Zitrone, Zitronenschale, Absinth, Zimt.

Mit: Annesley Black, Frankfurt (Komposition, Banjo, Stimme), Paul Cannon, Frankfurt (Kontrabass, Stimme), Robin Hoffmann, Frankfurt (Gitarre, Stimme), Joon Laukamp, Köln (Fiedel, Mandoline, Stimme), Friederike Thielmann, Frankfurt (Regie)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 20:30

Annesley Black and Friederike Thielmann juxtapose the deserted Marmion Bar, perched on the fifth floor of the chic Lindley Hotel, with a faraway, equally deserted world – that of bluegrass music from the southern states of the USA. The musicians are on location and listen to the spirits of the bar. With the skyline of the Rolling Hills in their eyes, the resonance of fiddle and mandolin in their ears and whisky in their throats, the tall tales of famous lady-killers slowly disintegrate at the empty bar. And the "Howling" breaks on the fully glazed outer walls of the Marmion Bar.

Signature drink of the evening: Rattlesnake Smash
A whiskey smash with Wild Turkey 101 bourbon, mint, lemon, lemon peel, absinthe, cinnamon.

With Annesley Black, Frankfurt (composition, banjo, voice), Paul Cannon, Frankfurt (double bass, voice), Robin Hoffmann, Frankfurt (guitar, voice), Joon Laukamp, Köln (fiddle, mandoline, voice), Friederike Thielmann, Frankfurt (direction)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Music for Hotel Bars Machine

Oliver Augst

Online (vormals Radisson Blu Schwarzer Bock Wiesbaden)

22.1.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 19:00 Uhr

Hotelbarmusik ist Musikarbeit, vielleicht sogar Fließbandmusikarbeit. Die Schichten teilen sich in Songs, der Applaus nach der Fähigkeit die Aufmerksamkeit in der Band aufrechtzuerhalten. Oder reicht es, einfach den Anfang und das Ende eines Songs gut zu bringen? Oliver Augst überträgt die On- and Off-Spielchen einer musikalischen Live-Situation ins Digitale und bat seine Musiker*innen Samples für ihn aufzunehmen. Pedro González Fernández programmiert daraufhin eine digitale Maschine, die es erlaubt einen endlosen musikalischen Stream zu erzeugen, den sich die Gäste nun nach Hause in ihre Hausbarsituation holen können. Oliver Augst wird persönlich in das Endloswerk einführen und den passenden Drink dazu servieren.

Signature-Drink des Abends: James Bond Martini
6cl Gin, 2cl Wodka, 1cl trockener Wermut, Eiswürfel. Packe alle Zutaten in ein Rührglas mit reichlich Eiswürfeln und schüttel so lange bis das Glas von außen beschlagen ist. Geb den Mix anschließend in ein vorgekühltes Martini-Glas und garniere das Ganze mit einer Olive. Noch schöner sieht es aus, wenn du danach eine hauchdünne Zitronenscheibe ins Glas dazugibst.

Mit: Marcel Daemgen, Offenbach (Klavier), JD Zazie, Berlin (Turntables, CDj), Gregor Praml, Frankfurt (Bass), Pedro González Fernández, Hamburg (Programmierung), Oliver Augst, Paris/Ludwigshafen (Komposition, Stimme)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 19:00

Hotel bar music is music work, maybe even assembly line music work. The shifts divide into songs, the applause according to the ability to maintain attention in the band. Or is it enough to simply bring the beginning and end of a song well? Oliver Augst transfers the on and off games of a live musical situation to the digital and asked his musicians to record samples for him. Pedro González Fernández then programmed a digital machine that makes it possible to create an endless musical stream that guests can now bring home to their house bar situation. Oliver Augst will personally introduce the endless work and serve the matching drink.

Signature drink of the evening: James Bond Martini.
6cl gin, 2cl vodka, 1cl dry vermouth, ice cubes. Put all the ingredients in a mixing glass with plenty of ice cubes and shake until the outside of the glass is misted up. Then pour the mix into a chilled martini glass and garnish with an olive. It looks even better if you add a thin slice of lemon to the glass.

With: Marcel Daemgen, Offenbach (piano), JD Zazie, Berlin (Turntables, CDj), Gregor Praml, Frankfurt (bass), Pedro González Fernández, Hamburg (Programmierung), Oliver Augst, Paris/Ludwigshafen (composition, voice)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Interiour Sound Design

Charlotte Simon & Toben Piel (Les Trucs)

Online (vormals Maritim Hotel Darmstadt)

15.1.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 20:00 Uhr

Die als Band Les Trucs gefeierten Frankfurter Musiker*innen Charlotte Simon und Toben Piel nehmen sich der Idee einer Musique d’ameublement (Musik als Möbelstück) an und möchten diese materiell – ergo in Holz gezimmert – ernstnehmen. Hierfür kreieren sie in ihrem Keller eine Hausbar mit illustren Gästen und überraschenden Momenten, an dem das Home Bar-Publikum per Video- und Tonschalte teilnehmen kann. Es beginnt ein ätherumgreifendes Spiel mit Synthesizern und Aufmerksamkeiten.

Signature-Drink des Abends: Der letzte Drink
1 Teil Havana Club, 3 Teile Limettensaft, Eis, Zitrone, mit Apfelsaft aufgefüllt, umgerührt und ausgetrunken.

Mit: Charlotte Simon, Frankfurt (Komposition, Performance), Toben Piel, Frankfurt (Komposition, Performance); Florian Mania & Daniel Degeest (Performance)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 20:00

The Frankfurt musicians Charlotte Simon and Toben Piel, celebrated as the band Les Trucs, have taken up the idea of a musique d'ameublement (music as a piece of furniture) and want to take it seriously materially - ergo carpentered in wood. For this purpose, they create a home bar in their cellar with illustrious guests and surprising moments, in which the home bar audience can participate via video and audio link. An ethereal game with synthesizers and attentions begins.

Signature drink of the evening: The last drink.
1 part Havana Club, 3 parts lime juice, ice, lemon, topped up with apple juice, stirred and drunk.

With: Charlotte Simon, Frankfurt (composition, performance), Toben Piel, Frankfurt (composition, performance), Florian Mania & Daniel Degeest (Performance)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Well, you back up and push – Songs from the Fifth Floor

Annesley Black & Friederike Thielmann

Online aus der Marmion Bar im Lindley Hotel Frankfurt

28.2.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 20:30 Uhr

Der verwaisten Marmion Bar, auf dem schicken Lindley Hotel im fünften Stock thronend, stellen Annesley Black und Friederike Thielmann eine weit entfernte, ebenso verwaiste Welt entgegen – die der aus den Südstaaten der USAkommenden Bluegrass-Musik. Die Musiker*innen sind vor Ort und hören den Geistern der Bar nach. Mit der Skyline der Rolling Hills im Auge, die Resonanz von Fiedel und Mandoline im Ohr und mit Whisky in der Kehle zersetzen sich so langsam am leeren Tresen die großen Erzählungen berühmter Frauenmörder. Und an den vollverglasten Außenwänden der Marmion Bar bricht sich das „Howling“.

Signature-Drink des Abends: Rattlesnake Smash
Ein Whiskey Smash mit Wild Turkey 101 Bourbon, Minze, Zitrone, Zitronenschale, Absinth, Zimt.

Mit: Annesley Black, Frankfurt (Komposition, Banjo, Stimme), Paul Cannon, Frankfurt (Kontrabass, Stimme), Robin Hoffmann, Frankfurt (Gitarre, Stimme), Joon Laukamp, Köln (Fiedel, Mandoline, Stimme), Friederike Thielmann, Frankfurt (Regie)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 20:30

Annesley Black and Friederike Thielmann juxtapose the deserted Marmion Bar, perched on the fifth floor of the chic Lindley Hotel, with a faraway, equally deserted world – that of bluegrass music from the southern states of the USA. The musicians are on location and listen to the spirits of the bar. With the skyline of the Rolling Hills in their eyes, the resonance of fiddle and mandolin in their ears and whisky in their throats, the tall tales of famous lady-killers slowly disintegrate at the empty bar. And the "Howling" breaks on the fully glazed outer walls of the Marmion Bar.

Signature drink of the evening: Rattlesnake Smash
A whiskey smash with Wild Turkey 101 bourbon, mint, lemon, lemon peel, absinthe, cinnamon.

With Annesley Black, Frankfurt (composition, banjo, voice), Paul Cannon, Frankfurt (double bass, voice), Robin Hoffmann, Frankfurt (guitar, voice), Joon Laukamp, Köln (fiddle, mandoline, voice), Friederike Thielmann, Frankfurt (direction)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Music for Hotel Bars Machine

Oliver Augst

Online (vormals Radisson Blu Schwarzer Bock Wiesbaden)

22.1.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 19:00 Uhr

Hotelbarmusik ist Musikarbeit, vielleicht sogar Fließbandmusikarbeit. Die Schichten teilen sich in Songs, der Applaus nach der Fähigkeit die Aufmerksamkeit in der Band aufrechtzuerhalten. Oder reicht es, einfach den Anfang und das Ende eines Songs gut zu bringen? Oliver Augst überträgt die On- and Off-Spielchen einer musikalischen Live-Situation ins Digitale und bat seine Musiker*innen Samples für ihn aufzunehmen. Pedro González Fernández programmiert daraufhin eine digitale Maschine, die es erlaubt einen endlosen musikalischen Stream zu erzeugen, den sich die Gäste nun nach Hause in ihre Hausbarsituation holen können. Oliver Augst wird persönlich in das Endloswerk einführen und den passenden Drink dazu servieren.

Signature-Drink des Abends: James Bond Martini
6cl Gin, 2cl Wodka, 1cl trockener Wermut, Eiswürfel. Packe alle Zutaten in ein Rührglas mit reichlich Eiswürfeln und schüttel so lange bis das Glas von außen beschlagen ist. Geb den Mix anschließend in ein vorgekühltes Martini-Glas und garniere das Ganze mit einer Olive. Noch schöner sieht es aus, wenn du danach eine hauchdünne Zitronenscheibe ins Glas dazugibst.

Mit: Marcel Daemgen, Offenbach (Klavier), JD Zazie, Berlin (Turntables, CDj), Gregor Praml, Frankfurt (Bass), Pedro González Fernández, Hamburg (Programmierung), Oliver Augst, Paris/Ludwigshafen (Komposition, Stimme)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 19:00

Hotel bar music is music work, maybe even assembly line music work. The shifts divide into songs, the applause according to the ability to maintain attention in the band. Or is it enough to simply bring the beginning and end of a song well? Oliver Augst transfers the on and off games of a live musical situation to the digital and asked his musicians to record samples for him. Pedro González Fernández then programmed a digital machine that makes it possible to create an endless musical stream that guests can now bring home to their house bar situation. Oliver Augst will personally introduce the endless work and serve the matching drink.

Signature drink of the evening: James Bond Martini.
6cl gin, 2cl vodka, 1cl dry vermouth, ice cubes. Put all the ingredients in a mixing glass with plenty of ice cubes and shake until the outside of the glass is misted up. Then pour the mix into a chilled martini glass and garnish with an olive. It looks even better if you add a thin slice of lemon to the glass.

With: Marcel Daemgen, Offenbach (piano), JD Zazie, Berlin (Turntables, CDj), Gregor Praml, Frankfurt (bass), Pedro González Fernández, Hamburg (Programmierung), Oliver Augst, Paris/Ludwigshafen (composition, voice)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Interiour Sound Design

Charlotte Simon & Toben Piel (Les Trucs)

Online (vormals Maritim Hotel Darmstadt)

15.1.2021

Link zum Online-Zoom-Event

Beginn: 20:00 Uhr

Die als Band Les Trucs gefeierten Frankfurter Musiker*innen Charlotte Simon und Toben Piel nehmen sich der Idee einer Musique d’ameublement (Musik als Möbelstück) an und möchten diese materiell – ergo in Holz gezimmert – ernstnehmen. Hierfür kreieren sie in ihrem Keller eine Hausbar mit illustren Gästen und überraschenden Momenten, an dem das Home Bar-Publikum per Video- und Tonschalte teilnehmen kann. Es beginnt ein ätherumgreifendes Spiel mit Synthesizern und Aufmerksamkeiten.

Signature-Drink des Abends: Der letzte Drink
1 Teil Havana Club, 3 Teile Limettensaft, Eis, Zitrone, mit Apfelsaft aufgefüllt, umgerührt und ausgetrunken.

Mit: Charlotte Simon, Frankfurt (Komposition, Performance), Toben Piel, Frankfurt (Komposition, Performance); Florian Mania & Daniel Degeest (Performance)

Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Link to the online zoom event

Start: 20:00

The Frankfurt musicians Charlotte Simon and Toben Piel, celebrated as the band Les Trucs, have taken up the idea of a musique d'ameublement (music as a piece of furniture) and want to take it seriously materially - ergo carpentered in wood. For this purpose, they create a home bar in their cellar with illustrious guests and surprising moments, in which the home bar audience can participate via video and audio link. An ethereal game with synthesizers and attentions begins.

Signature drink of the evening: The last drink.
1 part Havana Club, 3 parts lime juice, ice, lemon, topped up with apple juice, stirred and drunk.

With: Charlotte Simon, Frankfurt (composition, performance), Toben Piel, Frankfurt (composition, performance), Florian Mania & Daniel Degeest (Performance)

The evenings are free of charge and take place online. Each evening will be accompanied by a signature drink that the artists will drink and mix for the audience.

Donauparadies

Michael Rauter / Aliénor Dauchez

Wyndham Garden Hotel Donaueschingen

19.10.2019

Eine Schwarzwaldbar mit Bambus-Hockern, ausgedehnte Teichanlagen mit Wasserfall, Koi-Karpfen und eine feine Mischung künstlicher und organischer Pflanzen: Hier beginnt der Urlaub, die Auszeit. Diese und viele andere Aspekte der Lobbybar des Wyndham Garden Hotel in Donaueschingen bilden den Hintergrund, vor dem die Regisseurin Aliénor Dauchez und der Komponist Michael Rauter ihr Stück DONAUPARADIES realisieren.

A Black Forest bar with bamboo stools, extensive ponds with waterfall, Koi carp and a fine mixture of artificial and organic plants: This is where the holiday begins, the time-out. These and many other aspects of the lobby bar of the Wyndham Garden Hotel in Donaueschingen form the background against which the director Aliénor Dauchez and the composer Michael Rauter realised their piece DONAUPARADIES.

Genoël von Lilienstern

Concorde Hotel am Studio Berlin

26.2.2019

In das Concorde Hotel am Studio kehren vornehmlich Flixbusfahrer*innen und Messegäste ein. Die mit LED-Lichtmaschine und PA-Anlage ausgestattete Bar bespielt Genoël von Lilienstern, der sich mit dem funktionalen Einsatz von Sound u.a. in Guantanamo oder Discoclubs beschäftigt hat. Die Komposition für das Concorde Hotel am Studio realisiert er mit dem Vokalensemble Phoenix16.

The Concorde Hotel am Studio is mainly frequented by Flixbus drivers* and trade fair guests. The bar, equipped with an LED light machine and PA system, is played by Genoël von Lilienstern, who has worked on the functional use of sound in Guantanamo or disco clubs, among others. The composition for the Concorde Hotel am Studio was realized with the vocal ensemble Phoenix16.

Leo Hofmann

SO/ Berlin Das Stue Berlin

15.1.2019

Wie ein Wohnzimmer geriert sich die Hotelbar des Stue. Der Komponist und Performer Leo Hofmann erarbeitet für die unzähligen und perfekt für die Raumakustik designten Lautsprecher eine den Abend umschmeichelnde Musik. Leo Hofmann kombiniert diese Soundscape mit performativen Elementen des Alleinunterhaltertums.

The hotel bar of the Stue is arranged like a living room. The composer and performer Leo Hofmann creates music for the countless loudspeakers, which are perfectly designed for the room acoustics, to caress the evening. Leo Hofmann combines this soundscape with performative elements of solo entertainment.

Laure M. Hiendl

Waldorf Astoria

18.12.2018

Stilvolles Interieur der 20er Jahre, ein digitales Viertelklavier und viele gute Drinks bestechen in der Lang Bar des Waldorf Astoria. Der gläserne Halbkreis der Bar öffnet den Ausblick auf die Gedächtniskirche. Bereits in "still|arriving" ließ Laure M. Hiendl die Pianisten* durch geschichtete Live-Aufnahmen in einen kontrapunktischen Dialog mit sich selbst treten. Dieses Prinzip wendet der interdisziplinär arbeitende Komponist* und Performer* auf ein Klaviertrio an. Gemeinsam mit dem Zafraan Ensemble schufen sie eine 4-1/2-stündige Aufführung für Klavier, Violine, Cello und Elektronik, in der die Musik Walzer vom Beginn des 20. Jahrhunderts verlangsamte, einfrierte und phasenverschob.

Stylish interior of the 20s, a digital quarter piano and many good drinks captivate in the Lang Bar of the Waldorf Astoria. The glass semi-circle of the bar opens the view towards the Memorial Church. Already in "still|arriving" Laure M. Hiendl allowed pianists* to enter into a contrapuntal dialogue with themselves through layered live-recording. The composer* and performer*, who works on an interdisciplinary basis, applies this principle to a piano trio. Together with the Zafraan Ensemble they created a 4-1/2 hour long performance for piano, violin, cello and electronics, during which the music slowed down, froze and phase shifted waltzes from the beginning of the 20th century.

Neo Hülcker

The Ritz-Carlton Berlin

6.11.2018

Im The Curtain Club des Ritz-Carlton treffen sich die exklusiven Gäste der Stadt – sei es Udo Lindenberg oder der türkische Außenminister. Der Composer-Performer Neo Hülcker, der zuletzt mit seinem »Konzert für Stimme im Stimmbruch« auffiel, entwirft mit dem Vokalensemble Phoenix16 für den Curtain Club ein eigenes musikalisches Sozialleben.

The Ritz-Carlton's The Curtain Club is where the city's exclusive guests meet - be it Udo Lindenberg or the Turkish Foreign Minister. The composer-performer Neo Hülcker, who recently attracted attention with his "Concert for voice in a voice change", creates his own musical social life for The Curtain Club with the vocal ensemble Phoenix16.

Counter Promenade

Anna Jandt

Bristol Hotel Berlin

25.9.2018

Die Künstlerin und Musikerin Anna Jandt arbeitet schon seit einigen Jahren mit dem Genre der Alleinunterhaltung. Als Teil des Künstler*innen-Kollektivs FORT hat sie außerdem in der Vergangenheit Hotels als Performance und Installation inszeniert. Die Bristol Bar, die ohnehin für ihre Live-Musik bekannt ist, wird sie mit den Musikern Ole Wulfers und Clemens Hund-Göschel u.a. mit Gitarre und tief transponierter Stimme bespielen.

The artist and musician Anna Jandt has been working with the genre of solo entertainment for several years. As part of the artists' collective FORT, she has also staged hotels as performances and installations in the past. In the Bristol Bar, which is already known for its live music, she will perform with the musicians Ole Wulfers and Clemens Hund-Göschel, including guitar and deeply transposed voice.

Mark Barden

Westin Grand Hotel Berlin

19.6.2018

Der amerikanische Komponist Mark Barden widmet sich in seiner Arbeit den Soundscapes sozialer Räume. Schon in »Dark Room« spiegelte er die amourösen Interaktionen aus einigen Berliner Clubs. Diesen Gedanken führt er in der Arbeit für die Reihe fort und bespielt zusammen mit dem Solistenensemble Kaleidoskop die Hotelbar des Westin Grand: Der Concierge empfiehlt Gästen eine Sehenswürdigkeit der Stadt, eine reizende Person schreitet die marmorne Showtreppe zum Klavier hinab, Streicherklänge verweben sich in das siebenstöckige Atrium.

The American composer Mark Barden dedicates his work to the soundscapes of social spaces. Already in "Dark Room" he reflected the amorous interactions from several Berlin clubs. He continues this thought in his work for the series and, together with the soloist ensemble Kaleidoskop, plays in the hotel bar of the Westin Grand: the concierge recommends a sight of the city to guests, a charming person walks down the marble show stairs to the piano, string sounds interweave with the seven-story atrium.

Anna Jandt

Bristol Hotel Berlin

25.9.2018

Die Künstlerin und Musikerin Anna Jandt arbeitet schon seit einigen Jahren mit dem Genre der Alleinunterhaltung. Als Teil des Künstler*innen-Kollektivs FORT hat sie außerdem in der Vergangenheit Hotels als Performance und Installation inszeniert. Die Bristol Bar, die ohnehin für ihre Live-Musik bekannt ist, wird sie mit den Musikern Ole Wulfers und Clemens Hund-Göschel u.a. mit Gitarre und tief transponierter Stimme bespielen.

The artist and musician Anna Jandt has been working with the genre of solo entertainment for several years. As part of the artists' collective FORT, she has also staged hotels as performances and installations in the past. In the Bristol Bar, which is already known for its live music, she will perform with the musicians Ole Wulfers and Clemens Hund-Göschel, including guitar and deeply transposed voice.

Genoël von Lilienstern

Concorde Hotel am Studio Berlin

26.2.2019

In das Concorde Hotel am Studio kehren vornehmlich Flixbusfahrer*innen und Messegäste ein. Die mit LED-Lichtmaschine und PA-Anlage ausgestattete Bar bespielt Genoël von Lilienstern, der sich mit dem funktionalen Einsatz von Sound u.a. in Guantanamo oder Discoclubs beschäftigt hat. Die Komposition für das Concorde Hotel am Studio realisiert er mit dem Vokalensemble Phoenix16.

The Concorde Hotel am Studio is mainly frequented by Flixbus drivers* and trade fair guests. The bar, equipped with an LED light machine and PA system, is played by Genoël von Lilienstern, who has worked on the functional use of sound in Guantanamo or disco clubs, among others. The composition for the Concorde Hotel am Studio was realized with the vocal ensemble Phoenix16.

Leo Hofmann

SO/ Berlin Das Stue Berlin

15.1.2019

Wie ein Wohnzimmer geriert sich die Hotelbar des Stue. Der Komponist und Performer Leo Hofmann erarbeitet für die unzähligen und perfekt für die Raumakustik designten Lautsprecher eine den Abend umschmeichelnde Musik. Leo Hofmann kombiniert diese Soundscape mit performativen Elementen des Alleinunterhaltertums.

The hotel bar of the Stue is arranged like a living room. The composer and performer Leo Hofmann creates music for the countless loudspeakers, which are perfectly designed for the room acoustics, to caress the evening. Leo Hofmann combines this soundscape with performative elements of solo entertainment.

Neo Hülcker

The Ritz-Carlton Berlin

6.11.2018

Im The Curtain Club des Ritz-Carlton treffen sich die exklusiven Gäste der Stadt – sei es Udo Lindenberg oder der türkische Außenminister. Der Composer-Performer Neo Hülcker, der zuletzt mit seinem »Konzert für Stimme im Stimmbruch« auffiel, entwirft mit dem Vokalensemble Phoenix16 für den Curtain Club ein eigenes musikalisches Sozialleben.

The Ritz-Carlton's The Curtain Club is where the city's exclusive guests meet - be it Udo Lindenberg or the Turkish Foreign Minister. The composer-performer Neo Hülcker, who recently attracted attention with his "Concert for voice in a voice change", creates his own musical social life for The Curtain Club with the vocal ensemble Phoenix16.

Laure M. Hiendl

Waldorf Astoria

18.12.2018

Stilvolles Interieur der 20er Jahre, ein digitales Viertelklavier und viele gute Drinks bestechen in der Lang Bar des Waldorf Astoria. Der gläserne Halbkreis der Bar öffnet den Ausblick auf die Gedächtniskirche. Bereits in "still|arriving" ließ Laure M. Hiendl die Pianisten* durch geschichtete Live-Aufnahmen in einen kontrapunktischen Dialog mit sich selbst treten. Dieses Prinzip wendet der interdisziplinär arbeitende Komponist* und Performer* auf ein Klaviertrio an. Gemeinsam mit dem Zafraan Ensemble schufen sie eine 4-1/2-stündige Aufführung für Klavier, Violine, Cello und Elektronik, in der die Musik Walzer vom Beginn des 20. Jahrhunderts verlangsamte, einfrierte und phasenverschob.

Stylish interior of the 20s, a digital quarter piano and many good drinks captivate in the Lang Bar of the Waldorf Astoria. The glass semi-circle of the bar opens the view towards the Memorial Church. Already in "still|arriving" Laure M. Hiendl allowed pianists* to enter into a contrapuntal dialogue with themselves through layered live-recording. The composer* and performer*, who works on an interdisciplinary basis, applies this principle to a piano trio. Together with the Zafraan Ensemble they created a 4-1/2 hour long performance for piano, violin, cello and electronics, during which the music slowed down, froze and phase shifted waltzes from the beginning of the 20th century.

Mark Barden

Westin Grand Hotel Berlin

19.6.2018

Der amerikanische Komponist Mark Barden widmet sich in seiner Arbeit den Soundscapes sozialer Räume. Schon in »Dark Room« spiegelte er die amourösen Interaktionen aus einigen Berliner Clubs. Diesen Gedanken führt er in der Arbeit für die Reihe fort und bespielt zusammen mit dem Solistenensemble Kaleidoskop die Hotelbar des Westin Grand: Der Concierge empfiehlt Gästen eine Sehenswürdigkeit der Stadt, eine reizende Person schreitet die marmorne Showtreppe zum Klavier hinab, Streicherklänge verweben sich in das siebenstöckige Atrium.

The American composer Mark Barden dedicates his work to the soundscapes of social spaces. Already in "Dark Room" he reflected the amorous interactions from several Berlin clubs. He continues this thought in his work for the series and, together with the soloist ensemble Kaleidoskop, plays in the hotel bar of the Westin Grand: the concierge recommends a sight of the city to guests, a charming person walks down the marble show stairs to the piano, string sounds interweave with the seven-story atrium.

Michael Rauter / Aliénor Dauchez

Wyndham Garden Hotel Donaueschingen

19.10.2019

Eine Schwarzwaldbar mit Bambus-Hockern, ausgedehnte Teichanlagen mit Wasserfall, Koi-Karpfen und eine feine Mischung künstlicher und organischer Pflanzen: Hier beginnt der Urlaub, die Auszeit. Diese und viele andere Aspekte der Lobbybar des Wyndham Garden Hotel in Donaueschingen bilden den Hintergrund, vor dem die Regisseurin Aliénor Dauchez und der Komponist Michael Rauter ihr Stück DONAUPARADIES realisieren.

A Black Forest bar with bamboo stools, extensive ponds with waterfall, Koi carp and a fine mixture of artificial and organic plants: This is where the holiday begins, the time-out. These and many other aspects of the lobby bar of the Wyndham Garden Hotel in Donaueschingen form the background against which the director Aliénor Dauchez and the composer Michael Rauter realised their piece DONAUPARADIES.

Anna Jandt

Bristol Hotel Berlin

25.9.2018

The artist and musician Anna Jandt has been working with the genre of solo entertainment for several years. As part of the artists' collective FORT, she has also staged hotels as performances and installations in the past. In the Bristol Bar, which is already known for its live music, she will perform with the musicians Ole Wulfers and Clemens Hund-Göschel, including guitar and deeply transposed voice.

Die Künstlerin und Musikerin Anna Jandt arbeitet schon seit einigen Jahren mit dem Genre der Alleinunterhaltung. Als Teil des Künstler*innen-Kollektivs FORT hat sie außerdem in der Vergangenheit Hotels als Performance und Installation inszeniert. Die Bristol Bar, die ohnehin für ihre Live-Musik bekannt ist, wird sie mit den Musikern Ole Wulfers und Clemens Hund-Göschel u.a. mit Gitarre und tief transponierter Stimme bespielen.

Genoël von Lilienstern

Concorde Hotel am Studio Berlin

26.2.2019

The Concorde Hotel am Studio is mainly frequented by Flixbus drivers* and trade fair guests. The bar, equipped with an LED light machine and PA system, is played by Genoël von Lilienstern, who has worked on the functional use of sound in Guantanamo or disco clubs, among others. The composition for the Concorde Hotel am Studio was realized with the vocal ensemble Phoenix16.

In das Concorde Hotel am Studio kehren vornehmlich Flixbusfahrer*innen und Messegäste ein. Die mit LED-Lichtmaschine und PA-Anlage ausgestattete Bar bespielt Genoël von Lilienstern, der sich mit dem funktionalen Einsatz von Sound u.a. in Guantanamo oder Discoclubs beschäftigt hat. Die Komposition für das Concorde Hotel am Studio realisiert er mit dem Vokalensemble Phoenix16.

Laure M. Hiendl

Waldorf Astoria

18.12.2018

Stylish interior of the 20s, a digital quarter piano and many good drinks captivate in the Lang Bar of the Waldorf Astoria. The glass semi-circle of the bar opens the view towards the Memorial Church. Already in "still|arriving" Laure M. Hiendl allowed pianists* to enter into a contrapuntal dialogue with themselves through layered live-recording. The composer* and performer*, who works on an interdisciplinary basis, applies this principle to a piano trio. Together with the Zafraan Ensemble they created a 4-1/2 hour long performance for piano, violin, cello and electronics, during which the music slowed down, froze and phase shifted waltzes from the beginning of the 20th century.

Stilvolles Interieur der 20er Jahre, ein digitales Viertelklavier und viele gute Drinks bestechen in der Lang Bar des Waldorf Astoria. Der gläserne Halbkreis der Bar öffnet den Ausblick auf die Gedächtniskirche. Bereits in "still|arriving" ließ Laure M. Hiendl die Pianisten* durch geschichtete Live-Aufnahmen in einen kontrapunktischen Dialog mit sich selbst treten. Dieses Prinzip wendet der interdisziplinär arbeitende Komponist* und Performer* auf ein Klaviertrio an. Gemeinsam mit dem Zafraan Ensemble schufen sie eine 4-1/2-stündige Aufführung für Klavier, Violine, Cello und Elektronik, in der die Musik Walzer vom Beginn des 20. Jahrhunderts verlangsamte, einfrierte und phasenverschob.

Leo Hofmann

SO/ Berlin Das Stue Berlin

15.1.2019

The hotel bar of the Stue is arranged like a living room. The composer and performer Leo Hofmann creates music for the countless loudspeakers, which are perfectly designed for the room acoustics, to caress the evening. Leo Hofmann combines this soundscape with performative elements of solo entertainment.

Wie ein Wohnzimmer geriert sich die Hotelbar des Stue. Der Komponist und Performer Leo Hofmann erarbeitet für die unzähligen und perfekt für die Raumakustik designten Lautsprecher eine den Abend umschmeichelnde Musik. Leo Hofmann kombiniert diese Soundscape mit performativen Elementen des Alleinunterhaltertums.

Mark Barden

Westin Grand Hotel Berlin

19.6.2018

The American composer Mark Barden dedicates his work to the soundscapes of social spaces. Already in "Dark Room" he reflected the amorous interactions from several Berlin clubs. He continues this thought in his work for the series and, together with the soloist ensemble Kaleidoskop, plays in the hotel bar of the Westin Grand: the concierge recommends a sight of the city to guests, a charming person walks down the marble show stairs to the piano, string sounds interweave with the seven-story atrium.

Der amerikanische Komponist Mark Barden widmet sich in seiner Arbeit den Soundscapes sozialer Räume. Schon in »Dark Room« spiegelte er die amourösen Interaktionen aus einigen Berliner Clubs. Diesen Gedanken führt er in der Arbeit für die Reihe fort und bespielt zusammen mit dem Solistenensemble Kaleidoskop die Hotelbar des Westin Grand: Der Concierge empfiehlt Gästen eine Sehenswürdigkeit der Stadt, eine reizende Person schreitet die marmorne Showtreppe zum Klavier hinab, Streicherklänge verweben sich in das siebenstöckige Atrium.

Michael Rauter / Aliénor Dauchez

Wyndham Garden Hotel Donaueschingen

19.10.2019

A Black Forest bar with bamboo stools, extensive ponds with waterfall, Koi carp and a fine mixture of artificial and organic plants: This is where the holiday begins, the time-out. These and many other aspects of the lobby bar of the Wyndham Garden Hotel in Donaueschingen form the background against which the director Aliénor Dauchez and the composer Michael Rauter realised their piece DONAUPARADIES.

Eine Schwarzwaldbar mit Bambus-Hockern, ausgedehnte Teichanlagen mit Wasserfall, Koi-Karpfen und eine feine Mischung künstlicher und organischer Pflanzen: Hier beginnt der Urlaub, die Auszeit. Diese und viele andere Aspekte der Lobbybar des Wyndham Garden Hotel in Donaueschingen bilden den Hintergrund, vor dem die Regisseurin Aliénor Dauchez und der Komponist Michael Rauter ihr Stück DONAUPARADIES realisieren.

Neo Hülcker

The Ritz-Carlton Berlin

6.11.2018

The Ritz-Carlton's The Curtain Club is where the city's exclusive guests meet - be it Udo Lindenberg or the Turkish Foreign Minister. The composer-performer Neo Hülcker, who recently attracted attention with his "Concert for voice in a voice change", creates his own musical social life for The Curtain Club with the vocal ensemble Phoenix16.

Im The Curtain Club des Ritz-Carlton treffen sich die exklusiven Gäste der Stadt – sei es Udo Lindenberg oder der türkische Außenminister. Der Composer-Performer Neo Hülcker, der zuletzt mit seinem »Konzert für Stimme im Stimmbruch« auffiel, entwirft mit dem Vokalensemble Phoenix16 für den Curtain Club ein eigenes musikalisches Sozialleben.

Man muss bereit sein, in den Hintergrund zu treten, mandarf sich nicht wichtig fühlen, muss einen Klangteppich weben für Leute am Laptop oder hinter einer Zeitung und vielleicht nur ein oder zwei, die wirklich zuhören.
Simon Schott, Barpianist

Music for Hotel Bars ist eine durch Städte, Hotels und Festivals wandernde Musikperformancereihe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Ort der Hotelbar musikalisch-performativ zu bespielen. Eine Komponist*in oder künstlerisches Team werden beauftragt, für eine sie ansprechende Hotelbar eine neue Hintergrundmusik zu schaffen – musikalisch,performativ, immersiv.

Der Start wurde im Juni 2018 in Berlin mit einer Reihe von 6 Abenden gesetzt, die sich über ein halbes Jahr erstreckten und allmonatlich in eine weitere Hotelbar einluden. Die Berliner Reihe wurde von bastille musqiue produziert.

Darauf folgte ein weiterer Abend im südlichen Schwarzwald im Rahmen der Donaueschinger Musiktage 2019.

Anfang 2021 finden im Rhein-Main-Gebiet mit den Städten Darmstadt, Wiesbaden und Frankfurt drei weitere Abende im Online-Format "Music for Hotel Bars @Home Edition" statt.

MUSIC FOR HOTEL BARS @HOME EDITION

In Zeiten der Pandemie ist die einzige Bar, die offen bleibt, die Hausbar. Und wer hat da schon eine eigene Band? Vom 15. Januar bis 28. Februar 2021 beauftragt die Musikreihe „Music for Hotel Bars“ die Komponist*innen und Musiker*innen Charlotte Simon & Toben Piel (Les Trucs), Oliver Augst sowie Annesley Black & Friederike Thielmann musikalische Situationen für die unzähligen Home Bars in den Wohnzimmern und Lebensräumen ihrer Gäste zu kreieren. Über Youtube oder Zoom können sich die Gäste dazuschalten und neue Formate und Orte des Zusammenkommens erleben – sei es eine digitale Barmusikmaschine, die Welt einer gemütlichen Kellerbar oder die eigentlich geschlossene Marmion Bar im Lindley Hotel.
Das Publikum ist eingeladen, drei Abende online mit selbstgemixten Drinks, Gesprächen und natürlich neuer Musik zu erleben.
Die Abende sind kostenfrei und finden online statt. Die Links zu den Veranstaltungen sind unter www.musicforhotelbars.com aufrufbar. Jeder Abend wird begleitet von einem Signature-Drink, den die Künstler*innen trinken und fürs Publikum anleitend mixen werden.

Eine Veranstaltung der frankfurter gesellschaft für neue musik e.V.

Gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain, den Musikfonds e. V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung fürKultur und Medien, das Kulturamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt, das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, sowie das Kulturamt derWissenschaftsstadt Wiesbaden.

Danke an das Team des Maritim Hotel Darmstadt, des Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel Wiesbaden, der Marmion Bar im Hotel Lindley Lindenberg sowie Jan-Filip Ťupa für die Unterstützung.

Die Reihe Music for Hotel Bars wird von dem Kurator, Dramaturgen und Redakteur Bastian Zimmermann kuratiert.

You have to be willing to take a back seat, not feel important, weave a carpet of sound for people at the laptop or behind a newspaper and maybe just one or two who are really listening.
Simon Schott, Bar pianist

Music for Hotel Bars is a music performance series that travels through cities, hotels and festivals. Its aim is to perform music in the hotel bar. A composer or artistic team is commissioned to create a new background music for a hotel bar that appeals to them - musical, performative, immersive.

The start was set in June 2018 in Berlin with a series of 6 evenings, which extended over half a year and invited every month to another hotel bar. The Berlin series was produced by bastille musique.

This was followed by another evening in the southern Black Forest as part of the Donaueschinger Musiktage 2019.

At the beginning of 2021, three more evenings will take place in the Rhine-Main region with the cities of Darmstadt, Wiesbaden and Frankfurt in the online format "Music for Hotel Bars @Home Edition".

MUSIC FOR HOTEL BARS @HOME EDITION

In times of pandemic, the only bar that remains open is the home bar. And who has their own band there? From 15 January to 28 February 2021, the Music for Hotel Bars series will commission composers and musicians Charlotte Simon & Toben Piel (Les Trucs), Oliver Augst and Annesley Black & Friederike Thielmann to create musical situations for the countless home bars in their guests' living rooms and living spaces. Guests can connect via Youtube or Zoom and experience new formats and places of coming together - be it a digital bar music machine, the world of a cosy cellar bar or the actually closed Marmion Bar in the Lindley Hotel. The audience is invited to experience three evenings online with self-mixed drinks, conversations and of course new music.

The evenings are free of charge and take place online. Links to the events can be found at at the events on this page. Each evening will be accompanied by a signature drink, which the artists will drink and mix for the audience.

An event of the frankfurter gesellschaft für neue musik e.V.

Supported by the Kulturfonds Frankfurt RheinMain, the Musikfonds e. V., the Frankfurt Music Fund and the Frankfurt Music Festival. with project funds from the Federal Government Commissioner for Culture and the Media, the Cultural Office of the City of Darmstadt, the Cultural Office of the City of Frankfurt am Main and the Cultural Office of the City of Wiesbaden.

Thanks to the team of the Maritim Hotel Darmstadt, the Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel Wiesbaden, the Marmion Bar in the Lindley Lindenberg Hotel and Jan-Filip Ťupa for their support.

The series Music for Hotel Bars is created by the curator, dramaturge and editor Bastian Zimmermann.

Music for Hotel Bars Rhein-Main wird finanziert durch:

Music for Hotel Bars Rhein-Main is sponsored by:

Medienpartner:

Media partner:

Music for Hotel Bars Berlin wurde finanziert durch:

Music for Hotel Bars Berlin is sponsored by:

Wenn Sie Fragen haben oder Music for Hotel Bars
auch auf ihrem Festival, in Ihrer Hotelbar statt-
finden soll, füllen Sie bitte untenstehendes
Formular aus.

Bastian Zimmermann
Künstlerischer Leiter Music for Hotel Bars
If you have questions or Music for Hotel Bars
should happen at your festival, in your hotel bar,
please fill in the form below.

Bastian Zimmermann
Artistic Director Music for Hotel Bars
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.